Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Erasmus

Was ist zum Ende des Auslandsaufenthaltes zu tun?

 

Vor der Abreise gibt es noch einiges zu tun. Denke daran, dass viele Universitäten, besonders in südlichen Ländern, eine Sommerpause machen und auch Professoren eventuell über den Sommer nicht erreichbar sind. Du solltest dich daher rechtzeitig um die notwendigen Dokumente kümmern.

 

 

Einzureichende Dokumente für die 2. Stipendienrate:   
  • Zweiter Online-Sprachtest über den Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS), dieser gilt ebenfalls nicht für MuttersprachlerInnen.
  • ​Am Ende des Studium ist eine Confirmation for Student Stay Abroad an der Gastuniversität unterschreiben zu lassen.
  • Ein Online-Bericht, zu dem per E-Mail durch das Mobility Tool der Europäischen Kommission aufgefordert wird.
  • Ein Alumni-Erfahrungsbericht für die HU-Datenbank an erasmus.outgoing@hu-berlin.de und erasmus-amm@hu-berlin.de.
  • Jeder Studierende lässt sich vom Erasmus-Koordinator der Partneruniversität ein sogenanntes Transcript of Records ausstellen. In diesem Dokument werden alle erfolgreich besuchten Lehrveranstaltungen und absolvierten Prüfungen, inkl. der erworbenen ECTS-Punkte und Noten, aufgelistet. Es ist ein wichtiger Nachweis dafür, dass Du stipiendienberechtigt bist!​ Auf Basis dieses Transcripts werden Studienleistungen an der Humboldt-Universität durch die jeweiligen Prüfungsämter anerkannt.
  • Auf Seite 6 des Learning Agreements (Anerkennungsnachweis) müssen die im ToR geliesteten Leistungen eingetragen werden und entschieden werden, ob eine Anrechnung erwünscht ist. Weitere Informationen dazu erhalten Studierende bei den  jeweils zuständigen ERASMUS-KoordinatorInnen.

 

Achtung!
Bitte die gesammelten Unterlagen spätestens drei Wochen nach Studienende an der Partnerhochschule per E-Mail an Frau Cornelia Marx und erasmus-amm@hu.berlin.de bzw. den Alumni-Erfahrungsbericht an erasmus.outgoing@hu-berlin.de. Unvollständige, fehlende bzw. nicht fristgemäß eingereichte Unterlagen führen zu einer Nichtauszahlung des Stipendiums bzw. zur Rückforderung bereits gezahlter Stipendienraten. Nach dem 31. Oktober des laufenden Jahres sind keine Auszahlungen mehr möglich.  

 

Anerkennung:
Nach Rückkehr an die HU müssen bei Deinem Prüfungsamt die im Ausland erhaltenen Studienpunkte (ECTS) für Dein Studium anerkennen werden. Die Beweispflicht bei Nichtanerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen liegt bei der HU, also Ihrem Prüfungsausschuss (vgl. Lisbon Recognition Convention). Ausschlaggebend für die akademische Anerkennung sind die zertifiziert nachzuweisenden Lernergebnisse (Transcript of Records), nicht der (zeitliche) Umfang der während des Aufenthaltes absolvierten Veranstaltungen.